Die DSGVO beschäftigt Webseitenbetreiber

Webseitenbetreiber aufgepasst: DSGVO kommtBei meinen Kunden stehen derzeit die Neuerungen durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU im Fokus: Vorhandene Webseiten werden kritisch unter die Lupe genommen, ob sie den Anforderungen an Datenschutz und Sicherheit genügen. Das Thema betrifft alle Webseitenbetreiber.

Mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) kommt ein einheitliches Datenschutzrecht, welches für die gesamte Europäische Union gilt. Die Verordnung gilt ab dem ab dem 25.05.2018 und regelt die Verarbeitung von personenbezogenen Daten.

Formulare nur noch verschlüsselt ausliefern?

Unter meinen Kunden tauchte öfter die Frage auf, ob die DSGVO vorschreibt, dass die eigene Webseite nun ihre Inhalte SSL-verschlüsselt ausliefern muss. Zwingend vorgeschrieben ist dies m.W. nicht, aber die Verordnung empfiehlt allen Webseitenbetreibern, ihre Webseiten auf das SSL-Protokoll umzustellen („https“ statt „http“). Meine Meinung: unbedingt umstellen!
Näheres dazu gibt es z.B. hier zum Nachlesen.

ubecon bearbeitet seit Jahresbeginn Kundenwebsites und macht sie für die DSGVO fit. Derzeit nehme ich auch viele Umstellungen auf SSL-Verschlüsselung vor.

Wenn Sie diesbezüglich Informationen und Assistenz benötigen, kontaktieren Sie mich bitte – am einfachsten per Email.